Brutraum/Temperatursensor

Könnt ihr mir sagen, wo und wie ich den Brutraumsensor in einer Dadantbeute montieren soll.
Soll dieser an die Aussenwand oder möglichst mittig ins Volk?
Wie sieht es aus mit der „Verpropolisierung“ des Sensors aus? Misst er dann noch genau?

Und kann ich den Sensor in der Hiveapp mit einer Waage koppeln? Bis anhin habe ich dies nicht geschafft.

Hallo Marco

Der Temperatursensor wird ab der Softwareversion 2.51 unterstützt. In den meisten Fällen muss die Funkstation die Firmware updaten, was einige Zeit in Anspruch nimmt. Danach sollte es klappen.

Bezgl. Positionierung des Brutraumsensors kommt es auf das Ziel der Messung drauf an. Möchte man die Bruttemepratur messen, muss der Sensor von der Bienenmasse umgeben sein. Im Frühling und Sommer bei vollen Kisten ist das natürlch einfacher zu bewerkstelligen als in den Wintermonaten, wo keine Brut und nur wenig Bienenmasse vorhanden ist.

Andere Imker verwenden den Sensor auch um die Temperatur im Honigraum zu messen um den Einfluss verschiedener Beutendächer zu untersuchen.

Ist der Sensor mit Propolis „zugekleistert“ wird die Messung aufgrund des thermischen Widerstandes und Kapazität träger bzw. langsamer. Der eingependelte Wert sollte aber immer noch korrekt sein, solange der Sensor von allen Seiten beheizt wird.

Dieselbe Frage wurde übrigens bereits hier aufgeworfen leider ohne Antwort:

Brutraumsenor: Idealer Ort?

Vielleicht kann jemand aus der Praxis, der einen Sensor erfolgreich installiert hat ein paar Tipps geben?

Hoi Silvio

Danke vielmals für deine ausführliche Antwort.
Und ja ich habe gesehen, dass dieses Thema bereits aufgegriffen wurde. Jedoch gibt es keine Antwort darauf im Forum.

@silvio.ziegler: Ich habe die Version 2.51. Kann ich hier die Waage irgendwie mit der Waage verlinken?
Sodass ich z.B. sage Kanal1 Waage und Kanal2 Temperatur sind ein Volk und werden als solches dargestellt?

Gruess Marco

Hallo Marco
falls Deine Frage auch die Montage des Sensors betrifft, so kann ich Dir kurz noch meine Überlegungen schreiben.
Zuerst dachte ich ein Loch in die unterste Zarge zu bohren, um den Sensor möglichst Mitten ins Brutnest bringen zu können. Das hat den Nachteil, dass wenn ich die Zarge wegheben muss, der Sensor herausgezogen werden müsste, was wegen Propolis ev gar nicht so einfach sein könnte. Also habe ich eine Rille von oben in die unterste Zarge gesägt, sodass das Sensorkabel dort hinein gelegt werden kann und der Sensor so in die Mitte der Wabengasse gelegt werden kann.
Willst Du noch Genaueres wissen, so melde Dich ungeniert.
Viktor

Waagen und Temperatursensoren sind nirgends verlinkt, d.h. man kann nur wie bereits vorgeschlagen über die Beschreibung einen Zusammenhang erstellen.

Zum veranschaulichen wie die Daten aussehen könnten, anbei aktuelle Beispiele von zwei verschiedenen Standorten:

Hier schaut es danach aus, als ob die Brut ab Ende Oktober ausgelaufen ist.

Lieber Marco
ich habe im September meine beiden Brutraumsensoren in die Dadant Magazine eingefügt, indem ich im Abschlussbrett oben eine Kerbe für das Kabel geschnitten habe. So bin ich flexibel, in welche Wabengasse ich danach den Sensor hänge - beim ersten Versuch war ich nicht im Zentrum, da waren nur 28 Grad… Mittlerweile sinken nun die Brutraumtemperaturen, ich nehme an, die Brut läuft nach den Frostnächten seit dem 8. November aus.

1 Like