Installationsbeispiele


#1

Da wir immer wieder Anfragen zur Installation bekommen, anbei einige Beispiele von bestehenden Installationen.

Magazine: Hier ist die Installation besonders einfach, d.h. Magazin anheben und Waage darunterschieben. Das Wägeelement ist durch die Waagenplatten sehr gut vom Wetter geschützt und es sind keine weiteren Massnahmen zum Wetterschutz notwendig.
Die Funkstation und Stecker sind IP66 zertifiziert (d.h. Staubdicht und Schutz gegen starkes Strahlwasser), wir empfehlen aber trotzdem einen geschützten Standort damit nicht über die Jahre die Dichtungen übermässig beansprucht werden und trotzdem einmal Feuchtigkeit in das Gerät eindringen kann.
Es ist möglich die Magazine mit einem Spannset mit der oberen Waagenplatte zu verbinden, damit insbesondere bei starken Stürmen in den Bergen kein Umstürzen zu befürchten ist.






CH-Kasten im Bienenhaus: Hier ist nicht Feuchtigkeit das Problem sondern die Tatsache, dass die Kästen auf den Waagen sich gegenseitig nicht berühren dürfen, da sonst die Messung aufgrund der Reibung entscheidend verfälscht wird. D.h. rund um den Kasten muss ein Abstand (empfohlen min. 1 cm) zu den anderen Kästen un der Front bestehen, damit die Messung nicht negativ beeinflusst wird. Wenn man das Bienenhaus für Bienen nicht zugänglich haben will, muss man die Front speziell abdichten. Gute Erfahrungen haben wir mit Netzten gemacht (z.B. Kirschessigfliegennetz), womit die ganze Vorderseite des Bienenhauses überdeckt wird und nur die Fluglöcher ausgeschnitten wurden.



global angeheftet, #2