Nager - verbiss der Kabel ?


#1

Ich habe in meinem Hüsli einen Siebenschläfer. Wie sind eure Erfahrungen mit Nagern? Muss das Sensorkabel speziell geschützt werden? Kann bei einem verbiss das Kabel repariert, oder zumindest eingekürzt werden? Wäre schade wenn die Neuinstallation schon bald angeknabbert wäre. :thinking:
Tolles Produkt das mich überzeugt. :grinning::+1:


#2

Danke für die positive Rückmeldung :sunglasses:

Die kurze Antwort zu Deiner Frage lautet: Bis jetzt hatten wir erst einen Fall und das bei über 500 installierten Waagen. Die Chance davon betroffen zu sein ist also sehr klein. Bei diesem einen Fall haben wir die Wägezelle zum Selbstkostenpreis ersetzt.

Ich habe die Anfrage jetzt zum Anlass genommen mich darüber gezielt zu informieren, schliesslich ist es bei Autos ja ein häufig beobachtetes Problem. Scheinbar streifen die Nager nicht ziellos herum und suchen Kabel zum Verbeissen, sondern finden die internas der Autos ganz wohnlich und richten sich entsprechend ein. Bei der “Wohnungseinrichtung” fallen dann die Kabel dem Verbiss zum Opfer.

Dagegen sind Magazinstände für Nager nicht attraktiv und auch in Bienenhäuser hatten wir bis auf den einen Fall noch keine Probleme. Bei diesem Fall hat der Imker nachträglich die Kabel mit Maschendraht umwickelt, womit sich das Problem erledigt hat. Kommt also darauf an, ob die Kabel die “Wohneinrichtung” des Siebenschläfers beeinträchtigen oder nicht :grinning:


#3

Kabel in ein Elektro-Röhrchen einziehen wäre vorbeugend. Es gibt ja auch metallene ( und auch flexible), falls der Nager sehr nagt!


#4

Die einfachste und billigste Lösung: die Kabel in einen alten Wasserschlauch einziehen, die Enden mit Schrumpfschlauch abdichten.
Elektro Leerrohre aus dem Baumarkt kosten auch nicht mehr als ca. 1€ pro Meter. Auf jeden Fall weniger frustrieren als ein angenagtes Kabel reparieren.
Gruß Charly